Dienstag, 20. Januar 2015

Ein Häkekorb

Von der Omi kam die Idee einen Korb zu häkeln - sie hatte einen gesehen als sie mit ihrer Tochter unterwegs war aber weil der viel zu teuer war haben wir bei ihrem letzten Besuch ein bissle im Wollvorrat gekramt und probiert. Da gab es noch recht dicke Dochtwolle die sich mit einer 12er Häkelnadel ziemlich gut verhäkeln ließ, aber das Ergebnis war noch nicht ganz so formstabil wie wir uns das vorstellten. Nach einer Runde Internet-Stöbern war klar, dass wir es aus Teppichwebgarn versuchen wollten. Zum Glück gibt es das hier in meiner Nähe und so konnte ich schnell loslegen. 



Gehäkelt hab ich ähnlich wie bei einer Mütze und mit dem ersten Korb bin ich schon sehr zufrieden. Ich habe noch Garn in grau für einen größeren Korb mitgenommen, aber da muss ich erst nochmal Nachschub holen.
Falls ihr auch einen Krimskramskorb häkeln wollt, so hab ichs gemacht:


Ihr braucht: 
1 kg Teppichwebgarn mit Jutekern, eine 15er Häkelnadel (eine 20er Nadel wäre sicher auch gut)

Mein Korb hat einen Durchmesser von 32 cm und ist 25 cm hoch.


 
4 Luftmaschen zum Ring schließen, 1 Luftmasche machen und 8 feste Maschen in den Ring häkeln, mit einer Kettmasche in die Luftmasche die Runde schließen. 
Es wird in Runden gehäkelt, das heißt jede neue Runde beginnt mit einer Luftmasche und wird mit einer Kettmasche geschlossen! 
In der nächsten Runde in jede Masche 2 feste Maschen häkeln, dann wieder mit der Kettmasche die Runde schließen. In der nächsten und übernächsten Runde jede 2. Masche verdoppeln, dann jede 3. Masche verdoppel, in der nächsten Runde jede 4. usw. Ist euch der Durchmesser des Bodens groß genug häkelt ihr einfach in Runden weiter ohne Maschen zu verdoppeln bis die gewünschte Höhe erreicht ist. In der letzten Runde habe ich auf jeder Seite einen Griff einngearbeitet. Dafür die Maschen zählen, das Ergebnis teilen und 2 Maschen abziehen. Dann so viele Maschen häkeln wie ihr ausgerechnet habt, 5 Luftmaschen häkeln und 4 Maschen überspringen und mit festen Maschen weiterhäkeln. Nochmal so viele Maschen häkeln wie ausgerechent und einen weiteren Griff arbeiten. Zum Beenden des Korbes einfach die Runde mit der Kettmasche schließen, den Faden komplett durchziehen und auf der Innenseite vernähen (am besten geht das wohl mit der Häkelnadel).

Wennn ihr merkt, dass sich der Korb stark nach oben zusammenzeiht und auch nicht richtig platt drücken lässt, solltet ihr die aktuelle Runde nochmal aufziehen und die gleiche Masche wie in der Vorrunde nochmal verdoppeln. Beginnt sich der Boden zu wellen verdoppelt ihr nicht die Masche die eigentlich dran wäre, sondern eine oder zwei später. 



Viel Spaß beim Häkeln! Und falls ihr noch Ideen für neue Projekte braucht, schaut doch mal beim Creadienstag vorbei!

Kommentare:

  1. bei der Größe braucht man anscheinend wirklich sehr festes Garn
    schön geworden ist der Korb - und Körbe kann man ja immer brauchen

    lieben Gruß
    Uta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, sonst steht er einfach nicht so schön. Ich will mal noch einen aus Textilgarn machen, so richtig groß als Alternative zum Plastikwäschekorb.
      Liebe Grüße,
      Steffi

      Löschen
  2. Hallo Steffi!

    Ich habe eben meine Wolle rausgekramt und beginne ENDLICH mit einem Häkelkorb!
    Danke für die tolle Anleitung und die Motivation!!!!
    Mal sehen, ob ich das auch so schön hinbekomme wie du.
    Da ich kein Teppichgarn zuhause habe (und wenn ich mich auf die Suche in den Geschäften der Umgebung mache, dauert es wahrscheinlich noch ewig, bis ich beginne ^^) nehme ich meine dickste Wolle, die ich habe.
    Ich habe irgendwo im Netz gelesen, dass man auch mit Stärke arbeiten kann, falls die Standfestigkeit nicht passt. Egal, ich beginne jetzt! Und nach Teppichgarn werde ich in Zukunft Ausschau halten.

    Ich wünsche dir einen wunderbaren Tag!
    Liebe Grüße! Klara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Klara,
      das freut mich.Dein Korb wird bestimmt toll! Wenn du magst darfst du mir gerne ein Bild schicken wenn du fertig bist! Das mit der Stärke ist bestimmt eine gute Idee und wenn das nicht klappt kannst du immernoch versuchen den Korb ein wenig zu filzen!
      Viel Erfolg und viel Spaß beim Häkeln!
      Liebe Grüße,
      Steffi

      Löschen
  3. Dein Körbchen ist richtig schön geworden. Aus Textilgarn hab ich auch schonmal einen gemacht und der ist richtig schwer geworden, weil ich 2 große knäule verbraucht habe. Aber schön ist er :-)

    Liebe Grüße
    Dörthe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Dörthe,
      ich hab schon befürchtet dass ein Korb aus Textilgarn ziemlich schwer werden könnte... :) Ich versuchs trotzdem mal, im Zweifelsfall wird es eben kein Wäschekorb... :)

      Löschen
  4. Oh wie fein, der gefällt mir auch! Habe letztens einen kleineren aus Paketschnur gehäkelt, der war auch schön!
    LG, von Annette

    AntwortenLöschen