Dienstag, 20. Oktober 2015

Fuchs du hast die Gans gestohlen


Die Kinder im Hause fein verzwirnt mögen Füchse sehr. Und nicht nur die Kinder.

Den, an den die Gans bei Janosch Kopf, Hals, Kragen und Leben verliert zum Beispiel, oder den der bei Petterson und Findus ums gepfefferte Huhn herumscheicht und den Schokoladenpudding von Findus räubert.
Manchmal schleicht auch ein echter hier ums Haus, allerdings schlafen die Kinder dann, so wir bei Tomte, und nur die Oma ärgert sich am Morgen wenn sie seine Hinterlassenschaften findet :)


Wie dem auch sei, der kleine Fuchs auf Stoff hat es uns allen angetan, und weil die Augen des nun nicht mehr so kleinen Babys immer ganz groß werden wenn die Mama an der Nähmaschine sitzt und sie das neue Kleidungsstück wenn es fertig ist immer ganz liebevoll an ihr Herz drückt, konnte ich natürlich nicht wiederstehen und musste das Füchslein für sie vernähen. Aber der Nachschub liegt schon bereit.



Damit sind wir auch endlich mal wieder beim Creadienstag dabei. Und bei Kiddikram sowieso.

Habt es schön und geniest den Herbst!


Schnitt Kleidchen: Herzdame von Fred von Soho, Oberteil gedoppelt
Leggins: Lollegings von Lolletroll
Mütze: noch streng geheim...

Stoff aus dem örtlichen Stoffladen, Jerseydrücker über Snaply

Mittwoch, 30. September 2015

mit einem kleinen Gewinnspiel zurück aus der Versenkung...

Puh, das war ja ganz schön lange still hier. Manchmal kommt das wahre Leben einfach so dazwischen und es gibt andere wichtige Aufgaben. Nicht, dass ich euch nichts zu zeigen gehabt hätte, aber die Zeit zum Bloggen blieb irgendwie keine. So ist das, wenn man Hals über Kopf aus der Elternzeit zurück in den Schulaltag purzelt, von einem Tag auf den anderen. Im Schulalltag stecke ich nun erst mal wieder mit Haut und Haaren, aber ich hoffe nachdem sich der erste Trubel gelegt hat und ich den Alltag wieder so einigermaßen auf der Reihe habe (ok, die lange Reihe an Wäschekörben mit Bügelwäsche spricht eine andere Sprache...), kann ich auch hin und wieder mal zeigen, was außer Schule hier noch so passiert.



Den Anfang macht eine Laterne, die ich für Frau Scheiner probebasteln durfte. Sie hat vor einiger Zeit ein Laternenbastelbuch veröffentlicht und nun gibt es passend dazu ein Ebook.

Die Laternenzeit steht ja quasi vor der Tür, auch wenn die im Moment noch recht sommerlichen Tage einen das noch nicht so recht glauben lassen - aber die Erfahrung zeigt dass das Schmuddelwetter dann doch immer schneller kommt als es einem lieb ist.

Also haben der Windfang und ich uns einen gemütlichen Nachmittag gemacht und schon mal vorgesorgt. Dank ausführlicher, liebevoll bebilderter Anleitung hatten wir keine Schwierigkeiten mit der Laterne, im Gegenteil, der Wildfang hat alles selbst ausgeschnitten, nur beim Zusammenkleben war meine Hilfe notwendig. Sie hatte viel Freude daran die Farben zusammenstellen und wartet nun ungeduldig auf den ersten Laternenspaziergang.

Ihr habt auch Lust bekommen eine Laterne zu basteln? Das Ebook gibt es hier oder hier, oder ihr hineterlasst mir bis Sonntag Abend, 4.10.2015 um 22 Uhr einen Kommentar unter diesem Post, dann könnt ihr eines gewinnen.

Bitte hinterlasst bei anonymen Kommentaren eine Emailadresse, damit ich euch benachrichtigen kann falls ihr gewonnen habt! Teilnahmen kann jeder über 18 Jahren, der Rechtsweg ist ausgeschlossen.



Falls ihr noch mehr Inspiration sucht, hier gibt es die schon fertigen Laternen, die sind echt super geworden!

Und das Kleingedruckte: Dieser Post enthält Werbung, weil mir das Ebook zum Probebasteln kostenlos zur Verfügung gestellt wurde.


Und jetzt: bis ganz bald hoffentlich!


verlinkt mit: kiddikram, out now

Donnerstag, 7. Mai 2015

#irockbuexalong

Unter diesem Hashtag gab es vor kurzem auf Instagram einen tollen sew along...Frau Schneidernmeisterns "Rockbüx" wurde auf ihre Sommertauglichkeit überprüft und herausgekommen sind viele, viele tolle Büxen. Den Großteil des Wochenendes habe ich vor dem Handy verbracht weil ich die Fotos und Kommentare so spannend fand...aufs Nähen konnte ich mich nur mit Mühe konzentrieren! Die Familie war nicht sehr erfreut, aber ich hatte meinen Spaß :)

Leider kam dann das Leben 1.0 irgendwie dazwischen, deshalb schaffe ich es jetzt erst auch die Bilder der fertigen Büx zu posten. Eine tolle Aktion, vielen Dank Monika, Catrin und Ute, ich freue mich schon auf die Twist it... :)


Habt ihr auch eine Rockbüx genäht, vielleicht inspiriert vom sew along? Bis Ende der Woche könnt ihr sie noch hier verlinken! Habt einen schönen RUMS Tag!

P.S: Entschuldigt die Falten. Ich hab - ohne Witz - vor den Fotos mindestens drei Mal gebügelt, aber der Stoff knittert so arg...

Dienstag, 5. Mai 2015

Sommerkopftuch Tutorial


Im Bezug auf Kopfbedeckungen kann ich meine Waldorfherkunft irgendwie nicht leugnen. Wenn ich Babys ohne Mütze sehe tut mir das schon fast körperlich weh und selbst im Sommer (oder gerade im Sommer) lasse ich meine Kinder nicht ohne Kopfbedeckung aus dem Haus. Auch die verzweifelten Veruche meiner Mutter mit das Wolle-Seide Häubchen für Babys auszureden sind kläglich gescheitert, da ist bei mir einfach nichts zu machen. Meine Kinder stehen da zum Glück auf meiner Seite, der Wildfang geht - nun schon längst Kindergartenkind - auch gerne mal mit Mütze schlafen. Damit es im Sommer aber nicht gar zu warm wird und der ungeliebte Sonnenhut nicht ständig wieder aufgezogen werden muss, hab ich für die Zwerge Kopftücher genäht - und für euch aufgeschrieben wie ichs gemacht habe. Das Schnittmuster findet ihr über den PFAFF Blog oder direkt hier.

Ihr braucht: ein ca. 60 x 30 cm großes Stück Bündchenware und ein Reststück Jersey
Webware ist auch möglich, hier kann statt des Rollsaumes mit Schrägband eingefasst, oder einfach umbegügelt und festgesteppt werden.


Druckt das Schnittmuster aus und schneidet es zu. Achtet dabeidarauf, dass an der langen Kante eine Nahtzugabe hinzugefügt werden muss! Für das Band messt ihr den Kopfumfang und zieht je nach Dehnbarkeit des Bündchens bis zu 25 % ab. In meinem Fall war der Kopfumfang 50 cm und ich habe mein Bündchen mit 40 cm zugeschnitten.
Schließt das Bündchen zum Ring und legt es zunächst mal zur Seite.
Am Tuchteil schneidet ihr die Abnäher einfach aus und näht sie zusammen, wenn ihr das mit der Overlock macht müsst ihr anschließend nur die Fadenraupen mit deiner dicken Stopfnadel einziehen um die Naht zu sichern. Dann versäubert ihr das Tuch außen herum mit einem Rollsaum. Wenn ihr beim Säumen den Jersey etwas dehnt,ergibt sich ein netter Welleneffekt.


Am Besten ihr faltet das Bündchen zunächst links auf links und schlagt dann die unteren Kanten nach innen ein und steckt das von innen fest. Dann sieht ihr die zu nähende Kante seitlich heraus, so dass sich eine Art Tunnel bildet in dem der Rest verschwindet. Schließt die Naht von Markierung zu Markierung und dreht das Ganze wieder herum. Jetzt müsst ihr nur noch das Tuch rechts auf rechts an die noch offene Seite des Bündchens legen und festnähen und die Fadenraupen nochmal sichern, schon ist das Kopftuch fertig!



verlinkt mit: Creadienstag, my kid wears, kiddikram

Donnerstag, 23. April 2015

Eigentlich...

...mag ich ja so bunte Stoffe für mich nicht so gern. Streifen ok, aber sonst doch lieber Uni. Aber bei den süßen Äpfeln konnte ich einfach nicht wiederstehen. Deshalb kommt mein Kombishirt zur Rockbüx, die am Wochenende beim Sew Along genäht wird ziemlich bunt daher.


Ich finde das darf auch mal sein ;) Dafür war ich heute in meiner Freistunde noch schnell im Stoffladen und hab einen weißen Viscosejersey mitgebracht, falls die Zeit noch für ein drittes Kombishirt reicht. Im Moment ist die allerdings ziemlich knapp weil ich als Vertretung in der Schule gebraucht werde. Mal sehen ob das noch was wird. Vielleicht auch erst zum nächsten RUMS...


Alle Infos zum Sew Along findet ihr bei @schneidernmeistern, @stoffbuero, @ute_ig oder @feinverzwirnt auf Instagram. Seid ihr dabei?

Schnitt: Lady Mariella von Mialuna24 (ich bin sehr begeistert und dieses Shirt wird nicht das Einzige bleiben - viel besser als Bronte ;)
Stoff: Lillestoff

Donnerstag, 16. April 2015

Neue Shirts zur Rockbüx

Auch wenn das Leben außerhalb meines Blogs und dem Internet gerade ziemlich turbulent ist, versuche ich ein bisschen an meiner Sommergarderobe zu nähen...die Schränke der Kids sind zum Glück ziemlich voll, so dass es da nicht viel braucht. Aber ich brauche Shirts, und nachdem meine Rockbüx, die ich für den Japan Sew Along genäht hatte (hier zu sehen) zum echten Lieblingsteil geworden ist, brauche ich da dringend auch noch eine Sommerversion.


Zusammen mit Frau Schneidernmeistern, Frau Stoffbüro und @ute_ig wollen wir am nächsten Wochenende auf Instagram einen internationalen Rockbüx Sewalong veranstalten, und dafür ist dieses Shirt schon mal als Kombiteil entstanden. Genäht nach einem Ottobre Schnitt aus der 5/2013 Ausgabe, die Ärmel habe ich gekürzt.


Der Streifenjersey ist von Nosh Organics, super angenehm zu  tragen und über das Stoffbüro zu haben. Ein paar neue Shirts hab ich noch, die gibts dann nächsten Donnerstag zu RUMS.

Braucht ihr auch noch eine Rockbüx für eure Sommergarderobe? Dann nix wie Stoff raussuchen und am 25./26.04.2015 unter dem Hashtag  #Irockbuexalong dabei sein! :)

Donnerstag, 2. April 2015

Socken, Jeans und Unterwäsche...

...sind so Sachen, von denen ich noch vor wenigen Monaten behauptet hätte, dass ich sie niemals selber nähen würde. Nun ja. Das Schnittmuster für die neue Jeans liegt bereit, Schnittmuster für Socken gibt es auch und am Wochenende in Köln habe ich doch tatsächlich meinen ersten Slip genäht. So richtig mit Spitze und so...
Eigentlich wollte ich schon vor einiger Zeit ein Damenpanty von Pattydoo nähen, aber auf der Suche nach schönem Wäschegummi im Internet bin ich bei Sewy hängen geblieben...und hab gleich noch einen Platz für ihren Workshop auf der H und H ergattert :) Und, was soll ich sagen? Ich bin ziemlich infiziert vom Unterwäsche-Näh-Virus. Und ich glaube das geht nicht nur mir so, beim Stöbern bin ich doch auf einige Panty- und Slipschnittmuster gestoßen. Von Schnittreif und Fritzi gibt es ein ziemlich aktuelles, Frau Marla dann gibt es natürlich das von Pattydoo, Eve, und das was ich genäht habe sowie noch viele andere bei Sewy

Außerdem gibt es haufenweise englischsprachige Blogs, die sich mit diesem Thema beschäftigen, ich mag diesen hier ganz gerne.




Und ihr? Ich freue mich über eure Tipps und hoffe ihr verzeiht mir, dass es dieses Mal keine Tragefotos gibt... :) Und jetzt geh ich mir mal bei RUMS neue Inspirationen holen!

Donnerstag, 26. März 2015

RUMS mit Wickelkleid

Der Wickelkleidschnitt  liegt schon eine gefühlte Ewigkeit hier in meinem Nähchaos, und ist jetzt doch tatsächlich mal genäht worden. Zuerst war ich etwas irritiert ob der Teilung und dem eingesetzten Streifen, aber ich muss gestehen, die Passform ist dadurch super! Das das Stoffmuster dann durch eine Naht unterbrochen wird, muss man wohl in Kauf nehmen...


Ihr seht, ich kann nicht nur japanisch, aber die Freude daran Sachen für mich zu nähen - und auch zu tragen - ist auch nach dem Japan Sew Along ungebrochen.


Habt noch einen schönen RUMS-Tag! Wer mag darf gerne noch hier vorbeischauen, da verlose ich noch ein Ebook für einen Kindergartenrucksack von Frau Scheiner!


Kleid: Wickelkleid von Ki-Ba-Doo, Stoff: Lillestoff

Sonntag, 22. März 2015

Kindergartenrucksack

Das Gewinnspiel zu Rosa P.s Buch ist ausgelost und die Gewinner per Email benachrichtigt, und heute gibt es schon wieder was für euch...


Ich durfte Frau Scheiners neuen Kinderrucksack probenähen, und der Wildfang ist total begeistert. Genug Platz für sämtlichen Kindergartenkram, und durch die Schnalle schnell und einfach zu öffnen und zu schließen. Außerdem gibts außen noch eine Tasche in die aufgesammelte Schätze vom Wegesrand verstaut werden können.


Für eifrige Schatzsucher gibts natürlich auch die Möglichkeit zwei Taschen anzubringen :) Und wer seine Sachen ganz sicher verstaut wissen will, der kann die Tasche mit Reißverschluss oben nähen. Man kann den Rucksack auch als Umhängetasche nähen...


Ihr seht, es gibt viele, viele Möglichkeiten, die im Ebook ausführlich beschrieben werden und auch Nähanfängern das Nähen leicht machen.
Hier könnt ihr euch das noch genauer anschauen und verschiedene Beispiele bestaunen, das Ebook bekommt ihr hier.

Wenn ihr auch so einen tollen Rucksack nähen wollt, habt ihr jetzt die Chance ein Ebook zu gewinnen.

Hinterlasst dafür bis Donnerstag, den 26.03.2015, 24 Uhr einen Kommentar unter diesem Post. Falls ihr einen anonymen Kommentar hinterlasst, gebt bitte eine Emailadresse damit ich euch benachrichtigen kann, falls ihr gewonnen habt. Teilnehmen kann jeder, der das 18. Lebensjahr vollendet hat. Eine Barauszahlung sowie der Rechtsweg sind ausgeschlossen. Der Gewinner wird per Email benachrichtigt. Viel Glück!

Linked mit: Out Now, Kiddikram

Montag, 16. März 2015

Finale zum Zweiten

Da der Frühling wohl jetzt endgültig vor der Tür steht gibts zum zweiten Finale beim Japan Sew Along noch eine frühlingshafte Kombi - hier zwar noch für kühlere Temperaturen mit Stiefeln und Pulli aber hoffentlich bald ohne Strumpfhose und barfuß...









 T-Shirt: Schnitt aus der neuen Ottobre

Der Rock ist nochmal Model 5, dieses mal c aus "Simple Modern Sewing", wieder gekürzt um gute 15 cm. Genäht habe ich Größe M.
Ich bin mir nicht ganz sicher ob ich das mit der Wickeltechnik richtig begriffen habe, der Bund des Rockes ist einfach so weit, dass er gut über den Po geht  und wird dann einfach eingeschlagen und mittels Bindebändern fixiert?! Ich finde diese Lösung, ob nun so gedacht oder auch nicht ziemlich cool und mag meinen neuen Rock sehr.

Vielen, vielen Dank liebe Catrin fürs Organisieren des Sew Alongs, ich hatte sehr viel Spaß. Wann startet die nächste Runde? :)

Vielen Dank auch für all eure lieben Kommentare die ihr über die Wochen hier und auf Insta für mich hinterlassen habt, auch daran hatte ich viel Freude und freue mich auf mehr!

Sonntag, 15. März 2015

Frühlingsjäckchen knit along

Heute wollen die Mädels beim MeMadeMittwoch wieder einen Zwischenstand sehen...Öhm, ich muss gestehen, dass mein Jäckchen nur ungefähr drei Reihen gewachsen ist. Nicht weil irgendetwas damit nicht stimmen würde, ich hatte wohl einfach irgendwie ein Motivationstief. Das Garn vom ersten Knäul war fast alle, und irgendwie gab es zu viel anderes zu tun als dass ich es geschafft hätte in Ruhe auf dem Sofa zu sitzen und zu stricken.
Ein Bild hab ich dann trotzdem noch für euch, auch wenn die Farbe dieses Mal überhaupt nicht dem Original entspricht. Wenigstens hab ich heute den nächsten Wollknäul gewickelt. So, und jetzt leg ich dann den Turbo ein, damit das mit dem Finale doch noch was wird!



Donnerstag, 12. März 2015

Frühlingskleid und Gewinnspiel

Nachdem ich euch am Sonntag das Buch von Rosa P. vorgestellt habe, gibt es heute das Kleid. Ein schlichter, aber dank Abnäher - zumindest bei mir - perfekt sitzender Schnitt mit einigen Variationsnöglichkeiten. Meins ist schon für den Frühling gedacht und aus leichtem, schön fallenden Viskosejersey und mit kurzen Ärmeln.


Das Muster des Jerseys ist zugegebernermaßen etwas Oma-stylisch, aber nachdem ich mich eine Weile dran gewöhnt habe gefällt es mir richtig gut. Und den Schnitt wird es in diesem Frühling bestimmt nochmal geben. Falls ihr auch mögt, hier verlose ich drei Exemplare des Buches!


 So, ich schau mal wieder bei RUMS vorbei, kommt ihr mit?

Dienstag, 10. März 2015

Kleiderschrankgedanken

In letzter Zeit hab ich mehr für mich genäht als für die Kinder. Irgendwie hab ich Gefallen dran gefunden meine Kleidungsstücke selber zu nähen und ich habe das Gefühl viele Blogger machen sich im Moment über ihre Garderobe Gedanken. Hier hab ich schon darüber gelesen und hier und hier, und an vielen anderen Stellen die mir im Moment nicht mehr so genau einfallen.

Ich wohne eher auf dem Land. Nicht dass es dort keine Kleidergeschäfte geben würde, es gibt hier im Ort sogar zwei (die Bekleidungsdiscounter nicht mitgezählt...) aber ich geh schon gar nicht mehr rein weil ich weiß, dass ich dort nichts finde was mir passt und/oder gefällt oder was meinem Anspruch an zeitlose, langlebige, ökologische und nachhaltig und fair produzierte Kleidung gerecht wird. Ja, ich weiß, meine Ansprüche sind nicht gerade klein, aber was anderes mag ich einfach nicht mehr kaufen. Punkt.

Also müsste ich was im Internet bestellen, und ich muss gestehen, dass es mir zum einen wenig Spaß macht ewig vor dem Computer zu sitzen und seitenweise Bilder mit Klamotten durchzuklicken, und zum anderen bin ich nach zwei Seiten eh so überlastet, dass ich schon gar nichts mehr kaufen möchte.
Also nähe ich selber. Biostoffe muss ich zwar auch im Internet bestellen, und manchmal bin ich auch da ziemlich überlastet was das Angebot angeht, aber irgendwie bekomme ich das dann doch hin. Und hin und wieder gibt es auch ein Schnäppchen hier im Stoffladen, was dann zwar nicht Bio ist, aber immerhin aus Naturfasern.

Im Moment kämpfe ich noch damit, für mich taugliche und gut sitzende Schnittmuster zu finden, aber ich glaube auch das wird noch. Was ich allerdings tun werde, wenn ich tatsächlich mal eine neue Jeans brauche weiss ich noch nicht, da trau ich mich dann glaube ich doch nicht ran. Aber immer nur Hosen mit Gummizug oder Bündchen? Gestern habe ich bei Kleinformat eine sehr interessante Variante entdeckt, vielleicht ist das auch auf andere Modelle übertragbar... überhaupt finde ich immer mehr Gefallen am Spielen mit Schnitten, am Anpassen und Verändern. Auch was Schnittmuster angeht ist weniger oft mehr.

Aber damit dieser Post nicht gänzlich ohne Bilder auskommen muss, zeige ich euch noch schnell was ich dann doch noch für den Wildfang genäht hab.



Das ist nämlich auch ein sehr wandelbarer Schnitt. Langarm, Kurzarm, mit Teilung, ohne Teilung, als Shirt. Schnell genäht und doch immer wieder anders.

 Und ihr so? Erzählt mal, was näht ihr für euch? Was kauft ihr? Gibt es Lieblingsschnitte?


Schnitt: Letz Girly Fetz von Rosile - handmade with love, genäht in Gr. 116, Stoffe: Lillestoff und örtlicher Stoffladen
verlinkt mit Creadienstag

Montag, 9. März 2015

Japan Sew Along - Finale Teil 1

Nachdem Catrin den Sew Along um eine Woche verlängert hat, habe ich mich entschlossen doch noch einen Rock zu nähen, allerdings schon in der Frühling/Sommer Variante :) Den gibt es dann nächste Woche, und heute endlich die Tragebilder der Stola.

Letzte Woche musste ich leider schwänzen, die Krankheitswelle hatte die Schule erreicht und da ich verschont blieb musste ich einige Vertretungsstunden schieben... da bleibt dann keine Zeit zum Nähen oder Fotos machen, aber hoffentlich diese Woche wieder!


Das bei der Stola nicht viel Stoff zum Knoten übrig war hatte ich ja schon berichtet, ich habs trotzdem mal versucht und na ja, offen ist es wohl besser ;) Ich mag sie trotzdem und werde bestimmt irgendwann nochmal eine nähen, ich muss nur mal in Ruhe überlegen was ich dann verlängern oder verbreitern muss... Kombiniert ist sie hier mit der Rockbüx, so wie ich mir das ganz ursprünglich gedacht hatte. Für ein Langarmshirt, das die Kombi auch wintertauglich machen sollte, fehlt mir ein Stoff in der richtigen Farbe. Ich hatte eigentlich einen anthrazitfarbenen gekauft, aber bei näherer Betrachtung ging das mit dem dunkelgrau der Rockbüx gar nicht zusammen. Aber es ist ja bald Frühling!

Sonntag, 8. März 2015

Rosa P: Ein Schnitt, vier Styles


Ich glaube der Blog von Rosa P. war einer der ersten, die ich regelmäßig gelesen habe. Ich weiß gar nicht mehr wie ich ihn entdeckt habe, aber bis heute lese ich vor allem ihre Wochenrückblicke und ihre Beiträge zum MeMadeMittwoch total gerne. Und jedes mal wieder am Mittwoch denke ich, dass ich mich gerne mal in ihrem Kleiderschrank einschließen würde. Wahnsinn was sie da so näht...

Letztes Jahr hat Rosa P. ein Buch mit mehreren Grundschnitten herausgebracht. 




Eine Hose, ein Kleid, eine Jacke, eine Leggins und ein Top warten darauf immer wieder neu in Szene gesetzt zu werden. Alle Schnitte gibt es von Größe S bis XXL. Ein schönes Buck, wie ich finde. Einen Schnitt musste ich natürlich gleich ausprobieren, denn Sommerkleidchen kann man doch nie genug haben, oder? Das Ergebnis zeige ich dann am Donnerstag, aber ich kann schon mal verraten dass es endlich mal ein Kleid geworden ist, dass beim mir im Rückenbereich nicht absteht. Volltreffer würde ich sagen :)


Als nächstes werde ich mir mal die Hose vornehmen, und wenn ihr auch gerne an eurer Sommergarderobe feilen wollt könnt ihr hier drei Exemplare des Buches gewinnen. Hinterlasst dafür unter diesem Post bis Sonntag, den 15.03.2015  einen Kommentar und erzählt mir, was ihr unbedingt noch für den Frühling oder Sommer nähen wollt. Falls ihr einen anonymen Kommentar hinterlasst, gebt bitte eine Emailadresse damit ich euch benachrichtigen kann, falls ihr gewonnen habt. Teilnehmen kann jeder, der das 18. Lebensjahr vollendet hat. Eine Barauszahlung sowie der Rechtsweg sind ausgeschlossen.


Vielen Dank an den Christophorus Verlag der mir ein Rezensionsexemplar und die Bücher für die Verlosung zur Verfügung gestellt hat!

Montag, 23. Februar 2015

immer wieder Montags

...ist in letzter Zeit Japan Sew Along Tag auf dem Tanoshii Blog. Nach dem zwischengeschobenen Rock letzte Woche ging es diese Woche mit der Stola weiter.

Ich habe brav das Schrägband gebügelt und den Saum fertig genäht. Zum Knoten ist es nun tatsächlich etwas zu kurz, aber ich glaube auch so ist es tragbar und ein wunderbar flattriger Schulterwärmer. Solche Sachen mag ich ja.
Aus den Tiefen des Stoffschrankes hab ich noch einen toll dazu passenden Stoff herausgezogen, leicht und -örks- ein bissle durchsichtig. Ursprünglich war er mal für eine Bluse gedacht, aber vielleicht wird doch ein Rock daraus, ein Wickelrock? Es ist ja auch bald Frühling. Aber zwei flatternede Teile auf einmal? Ich bin noch unschlüssig. Aber es ist ja auch noch ein wenig Zeit bis zum Ende des Shirt fertig ist und hoffentlich die Sonne wieder scheint!







Sonntag, 22. Februar 2015

Frühlingsjäckchen knit along

...weiter gehts. Langsam aber stetig wächst das Jäckchen. Eine gute Übung in Geduld und Sorgfalt für mich, bei der es sonst meist schnell gehen muss. Bisher scheint es zu passen, jetzt wird es am Ärmelansatz spannend...


Mehr erste Zwischenstände zeigen die MeMadeMittwoch Damen hier. Obwohl doch heute Sonntag ist :)

#germanscarfswap

Kathrin hatte vor kurzem auf ihrem Wedelblog zum Germanscarfswap aufgerufen. Ich war sofort Feuer und Flamme, Schals kann man ja schließlich nie genug haben und Überraschungen sind immer gut. Leider habe ich gar kein Foto von meinem Werk gemacht, aber vielleicht zeigt Pami es euch ja... Ich jedenfalls war hin und weg nachdem ich mein Päckchen ausgepackt hatte. Natürlich konnte ich nicht bis heute warten :) Aber, schaut selber, ich jedenfalls bin begeistert! Hab vielen, vielen Dank liebe Annette, du hast mit eine riesige Freude gemacht!



Und vielen Dank Kathrin fürs organisiern. Das war eine echt schöne Aktion! Nächstes Jahr wieder? Wie gesagt , Schals kann man ja nie genug haben....
Wenn ihr wissen wollt  wer was bekommen hat und wie das Ganze überhaupt zustande kam, hier könnt ihr nachlesen!

Donnerstag, 19. Februar 2015

grau, grau grau...

...sind zum Glück nicht alle meine Kleider, aber Monika hat mich da schon ein bissl angesteckt, sowohl mit grau, als auch mit dem Lindensweater...nachdem es am Montag schon einen in dunkelgrau gab (hier zu sehen), heute in hellgrau. Das hat aber auch was Gutes, denn so werden die Vorräte an Wollstoffen im Schrank nach und nach kleiner, und ich kann noch schnell bei RUMS vorbeischauen...




Nächste Woche wird es dann wieder bunter, versprochen! :)


Schnitt: Linden Sweatshirt von Grainline Studio
Stoff: feiner Wolljersey in hellgrau von Naturstoff, lag allerdings schon eine Weile im Stoffregal

Dienstag, 17. Februar 2015

Sonnentäschle

Nachdem gestern hier bei uns die Sonne so schön gescheint hat, brauchte es dringend neue Sonnenbrillen - meinte zumindest der Wildfang. Und dazu natürlich auch noch ein passendes "Sonnentäschle".




Schnitt: demnächst als Tutorial auf dem PfaffBlog. Und andere kreative Dienstagsideen gibt es hier.