Dienstag, 10. Juni 2014

Fahrradtäschen mit Tutorial



Zum Geburtstag gab es für das kleine Kind ein Fahrradtäschen. Ich hab lang im Netz nach einem Tutorial gesucht, aber nicht so richtig was für mich gefunden, da musst ich halt selber basteln. Der kleine Flitzer hat ein Puky Fahrrad mit einem gebogenen Lenker, und bis auf den Strahler, der ein wenig im Weg ist passt die Tasche ganz gut, find ich. Sie passt aber auch gut an einen graden Laufradlenker.

Falls ihr auch eine nähen wollt, hab ich für euch mitfotografiert. Ihr braucht:


einen Außenstoff  (ich hab für Außen Wachstuch genommen) und einen Futterstoff und für die Standhaftigkeit eine Bügeleinlage. Mit den Bügeleinlagen kenn ich mich nicht so aus, da vertrau ich immer blindlings der frau im Stoffladen, ich hab also H250 verwendet.

Vom Außenstoff und vom Futter schneidet ihr jeweils ein Stück mit 22 cm Breite und 42 cm Länge zu (ich habe auf Grund des Musterlaufes 2 Stücke zugeschnitten und dann unten zusammengefügt, sonst wäre das Muster auf der einen Seite auf dem Kopf gestanden...), und für die Klappe noch jeweils ein Stück mit 22 cm Breite und 10 cm Länge. Dann braucht ihr noch die Schlaufen, ich hab 2 Stücke mit je 10cm Breite und 14 cm Länge zugeschnitten - nur aus dem Außenstoff - alternativ geht sicher auch Gurtband oder ähnliches.

Für die Schlaufen faltet ihr den Stoff in der Breite (schöne Seite innen) und näht mit Füßchenbreitem Abstand. Danach wendet ihr sie, schlagt an der einen Seite ca. 1 cm nach innen und steppt die Naht knappkantig ab.


Für die Klappe rundet ihr die Ecken ab, legt die beiden Stoffe rechts auf rechts und näht vorne mit 1 cm Abstand herum, hinten bleibt die Klappe offen, damit ihr sie wenden könnt. Dann schneidet ihr mit der Zackenschere die Nahtzugabe kleiner damit die Kante nacher schön wird. Dann könnt ihr die Klappe wenden, je nach Stoff glattbügeln oder sonst irgendwie schön machen und von Außen nochmal knappkantig absteppen.





Das große Stück vom Außenstoff faltet ihr in der Länge, legt es rechts auf rechts und näht die Seiten. 


Dann faltet ihr die Spitzen unten so dass die Naht auf der Mittellinie liegt und näht mit einem Abstand von 3 cm von der Spitze. Das was nacher übersteht schneidet ihr ab. So entsteht die Standfläche.




Das Gleiche macht ihr mit dem Futterstoff auf den ihr die Einlage aufgebügelt habt, allerdings müsst ihr hier an einer Seite eine Wendeöffnung von ca. 8 cm lassen, damit ihr die Tasche nacher wenden könnt. 




Dann wendet ihr die Außentasche und schiebt sie in die Innentasche. Innen liegt der Stoff jetzt rechts auf rechts. Dazwischen kommt dann auf einer Seite noch die Klappe und die Schlaufen so dass Wachstuch an Wachstuch liegt und dazwischen noch die Schlaufen. Achtet bei den Schlaufen darauf, dass die Nähte beide innen liegen. Jetzt könnt ihr einmal durch alle Lagen hindurch herumnähen.





So, fast geschafft. Durch die Wendeöffnung wenden, Bügeln, Wendeöffnung schließen und KamSnaps anbringen. Oder Klettband aufnähen oder in die Klappe ein Knopfloch nähen und einen Knopf befestigen. Wie ihr mögt.


Für eventuelle Fehler wird keine Haftung übernommen. Habt viel Spass beim Nähen! Und weil heute Dienstag ist, wenn auch schon später Nachmittag, gehts ab damit zum Creadienstag!

Kommentare:

  1. Superschöne Idee und danke für das Tutorial. Das werde ich mir definitiv mal als (weiteres) To do-Projekt auf meiner Liste vormerken. Ist ja auch ein wirklich tolles Geschenk für Drahteselliebhaber! Danke dir.

    AntwortenLöschen
  2. Danke für die schöne Idee und das Tutorial! Kommt definitiv auf meine To-Sew-Liste!

    Liebste Grüße
    Miri

    AntwortenLöschen
  3. Klasse! So ein Täschchen am Lenker ist nicht nur praktisch, es sieht auch voll hübsch aus - gepunktet radelt es sich nochmal so gut :-)
    Liebe Grüße
    Christiane

    AntwortenLöschen
  4. Vielen Dank für das Tutorial. Ich habe es gleich mal ausprobiert für unser Lauflernrad. Sieht toll aus! Allerdings werde ich die Schlaufen beim nächsten Täschchen länger machen. Und wohl auch den Deckel. Aber fürs erste Lenkrad-Täschchen echt klasse.

    AntwortenLöschen