Montag, 23. Juni 2014

Das Kind trägt heute

sein Geburtstagshirt. 


Neulich hatte das kleine Kind Geburtstag. Bisher fand ich Geburtstagshirts ja irgendwie komisch. Kann man die auch noch nach dem Geburtstag anziehen? Ich wollte ja auch nicht mit meinem Alter auf Brust oder Rücken prangend durch die Gegend laufen...so meine Überlegungen zu diese  Thema. Aber dann habe ich diese Interpretation vom Faden Fräulein entdeckt und da war klar: das brauche ich auch. Zumal der Stickfuß in letzter Zeit sträflich vernachlässigt wurde. 







Das T-Shirt unter der Stickerei ist ein klimperkleines Raglanshirt, genäht aus einem ausgedienten Shirt der Großmutter. Upcycling wird gerade groß geschrieben im Hause feinverzwirnt.

Andere hübsch verpackte Kinder in selbst gemachten Sachen findet ihr heute wieder bei Fräulein Rohmilch!

Dienstag, 17. Juni 2014

neue Hosenliebe


 
Im Kleiderschrank des Babys herrscht akuter Hosenmangel. Leider ließ der sich bisher noch nicht ausgleichen, denn die dafür vorgesehenen Nähprojekte erwiesen sich als zu klein für den Babyspeck. Nicht mal Frida mit extra Nahtzugabe wollte so recht über den Windelpopo rutschen. Zum Glück habe ich letzte Woche ein prima Ebook für eine Latzhose entdeckt - das sah schon auf den ersten Blick so aus als würde unser Baby da sogar zweimal reinpassen. Ganz so ist es dann doch nicht, aber die Hose ist einfach richtig gut und zählt ab jetzt zu den absoluten Lieblingsteilen. 




 Schnitt: "Spieler" von Madame Jordan, Stoff ganz unten aus dem Stoffschrank rausgekramt. Genäht mit 0,5 cm Nahtzugabe, Hosenbeine hab ich mit Framilastic eingekräuselt weil ich das Bündchen sonst nicht dranbekommen hätte - beim nächsten Mal werde ich aber lieber vorne und hinten zwei Falten reinmachen. Dann ist es immer noch weit genug und sieht (glaub ich) schöner aus.

Kaum war die Hose gestern fertig, hatte das Baby sie auch schon an und so wandert sie zu my kid wears und dem Creadienstag. Da gibts wie immer andere schöne Sachen zum Selbermachen. Und bei Kiddikram schauen wir auch mal wieder vorbei.





Donnerstag, 12. Juni 2014

12 von 12

Schon wieder ein Monat rum und Frau Kännchen sammelt wieder die Highlights des Tages...hier meine:


Los gehts am sehr frühen Morgen mit einem Kaffee auf dem Balkon.



Das Baby ist auch dabei...so eine Hose könnt ich eigentlich nochmal nähen, die ist super für diese Temperaturen und passt sogar über den dicksten Windelpopo!



Frühstück für das kleine Kind.



Yeah, die Wäsche hängt.



Fußballbilder gibts auch in einem Mädelshaushalt...
 


Puh, endlich mal das Nähstübchen aufgeräumt.



Und gleich ein Schnittmuster ausgeschnitten. Das kleine Kind braucht Sommerhosen die nicht kitzeln.



Bitteschön. Wenn nachher Ruhe ist wird sie vielleicht noch fertig.



 Das obligatorische Eis. 



Kind bei der Oma abgeliefert und schnell noch durch den Garten gehuscht.



Im Blumenladen vorbeigesschaut und über die Schätze in der Einkaufstüte gefreut.



Und noch die Bienen besucht. Denen ist es auch viel zu warm.

So, jetzt gibt es hoffentlich noch ein kühlendes Gewitter, das Baby geht ohne zu murren ins Bett und ich kann die kurze Hose fertig nähen. Und eine Runde bei Caro drehen. Vielleicht.

Dienstag, 10. Juni 2014

Fahrradtäschen mit Tutorial



Zum Geburtstag gab es für das kleine Kind ein Fahrradtäschen. Ich hab lang im Netz nach einem Tutorial gesucht, aber nicht so richtig was für mich gefunden, da musst ich halt selber basteln. Der kleine Flitzer hat ein Puky Fahrrad mit einem gebogenen Lenker, und bis auf den Strahler, der ein wenig im Weg ist passt die Tasche ganz gut, find ich. Sie passt aber auch gut an einen graden Laufradlenker.

Falls ihr auch eine nähen wollt, hab ich für euch mitfotografiert. Ihr braucht:


einen Außenstoff  (ich hab für Außen Wachstuch genommen) und einen Futterstoff und für die Standhaftigkeit eine Bügeleinlage. Mit den Bügeleinlagen kenn ich mich nicht so aus, da vertrau ich immer blindlings der frau im Stoffladen, ich hab also H250 verwendet.

Vom Außenstoff und vom Futter schneidet ihr jeweils ein Stück mit 22 cm Breite und 42 cm Länge zu (ich habe auf Grund des Musterlaufes 2 Stücke zugeschnitten und dann unten zusammengefügt, sonst wäre das Muster auf der einen Seite auf dem Kopf gestanden...), und für die Klappe noch jeweils ein Stück mit 22 cm Breite und 10 cm Länge. Dann braucht ihr noch die Schlaufen, ich hab 2 Stücke mit je 10cm Breite und 14 cm Länge zugeschnitten - nur aus dem Außenstoff - alternativ geht sicher auch Gurtband oder ähnliches.

Für die Schlaufen faltet ihr den Stoff in der Breite (schöne Seite innen) und näht mit Füßchenbreitem Abstand. Danach wendet ihr sie, schlagt an der einen Seite ca. 1 cm nach innen und steppt die Naht knappkantig ab.


Für die Klappe rundet ihr die Ecken ab, legt die beiden Stoffe rechts auf rechts und näht vorne mit 1 cm Abstand herum, hinten bleibt die Klappe offen, damit ihr sie wenden könnt. Dann schneidet ihr mit der Zackenschere die Nahtzugabe kleiner damit die Kante nacher schön wird. Dann könnt ihr die Klappe wenden, je nach Stoff glattbügeln oder sonst irgendwie schön machen und von Außen nochmal knappkantig absteppen.





Das große Stück vom Außenstoff faltet ihr in der Länge, legt es rechts auf rechts und näht die Seiten. 


Dann faltet ihr die Spitzen unten so dass die Naht auf der Mittellinie liegt und näht mit einem Abstand von 3 cm von der Spitze. Das was nacher übersteht schneidet ihr ab. So entsteht die Standfläche.




Das Gleiche macht ihr mit dem Futterstoff auf den ihr die Einlage aufgebügelt habt, allerdings müsst ihr hier an einer Seite eine Wendeöffnung von ca. 8 cm lassen, damit ihr die Tasche nacher wenden könnt. 




Dann wendet ihr die Außentasche und schiebt sie in die Innentasche. Innen liegt der Stoff jetzt rechts auf rechts. Dazwischen kommt dann auf einer Seite noch die Klappe und die Schlaufen so dass Wachstuch an Wachstuch liegt und dazwischen noch die Schlaufen. Achtet bei den Schlaufen darauf, dass die Nähte beide innen liegen. Jetzt könnt ihr einmal durch alle Lagen hindurch herumnähen.





So, fast geschafft. Durch die Wendeöffnung wenden, Bügeln, Wendeöffnung schließen und KamSnaps anbringen. Oder Klettband aufnähen oder in die Klappe ein Knopfloch nähen und einen Knopf befestigen. Wie ihr mögt.


Für eventuelle Fehler wird keine Haftung übernommen. Habt viel Spass beim Nähen! Und weil heute Dienstag ist, wenn auch schon später Nachmittag, gehts ab damit zum Creadienstag!

Montag, 9. Juni 2014

Ringelkleidchen

Weil das kleine Kind gestern nach anstrengendem Mittag am Bach und Grillen im neuen Garten einfach ins Bett gefallen und eingeschlafen ist (mit Zahnbürste im Mund...) trägt es heute immernoch das Ringelkleidchen.


Schnitt: "Amelie" von Farbenmix, Stoff von Siebenblau, ich meine fast, dass das ein Lillestoff ist.


Ich mag den Schnitt gerne, der ist echt fix genäht und bietet viele Möglichkeiten. Passen tut er auch prima.
Gestern beim Rumtoben mit Herrn feinverzwirnt sah das so aus:


Mehr hübsch angezogene Kinder findet ihr wie immer Montags bei Fräulein Rohmilch und ich geh jetzt mal das Planschbecken aufbauen. Habt es gut!

Donnerstag, 5. Juni 2014

es rockt...

 
 
.... im Hause fein verzwirnt. Schon wieder ein Rock zu RUMS!  Einer liegt noch zugeschnitten hier, aber danach ist Schluss, ganz sicher. Gestern ist mir nämlich eine neue Liebe zugeflattert, als ich bei einer lieben Kollegin im Nähstübschen saß wo sie mit ihren Schülern fleißig war. Die haben nämlich ganz super tolle Haremshosen genäht, die Jungs, mit extra größen Taschen, damit das Handy nicht rausfällt! Herrlich...Und so eine brauch ich ganz dringend auch! Obwohl ich bisher immer der Meinung war, das ich dieses Stoffgebaumel zwischen den Beinen eigentlich nichts für mich ist :) Hat jemand einen Schnittmustertip für mich? Ich schneid ja immer lieber Ebooks aus als dass ich Burda-Schnitte abzeichne...




















So, jetzt aber nochmal der Rock: Ein Wickelrock aus Baumwoll-Popeline, handbedruckt von hier, nach dem Schnittmuster "Yard-sale wrap skirt" aus dem Buch "Weekend sewing" von Heather Ross. 

Fazit: viel Stoff der einem um die Beine schwingt und sich gut anfühlt, die Länge finde ich für mich etwas gewöhnungsbedürftig und für die Wickeltechnik würde ich mir beim nächsten Mal etwas anderes überlegen.

Dienstag, 3. Juni 2014

Geburtstagsmarathon


Diese Woche steht ganz im Zeichen von Geburtstagsvorbereitungen für die vielen Geburtstage, die in den nächsten Wochen anstehen. Deshalb auch zum Creadienstag - wie könnte es anders sein - eine Geburtstagsbastelei: Einladungskarten für den Kindergeburtstag des kleinen Kindes.
Inspiriert von einem Blog - ich weiss leider nicht mehr welchem, aber vielleicht find ich ihn wieder - auf dem die Mama ein mit Wimpelkette aufgehübschtes Gebrutstagsshirt gezeigt hat. Und ich sofort beschlossen habe, das mein Kind so eines auch bekommt. Vielleicht nich mit Wimpelkette, sondern mit Blümchen oder so. Bislang fand ich ja Geburtstagsshirts irgendwie komisch, aber wenn die Zahl so nett versteckt ist, dann gefällts mir prima!




 
Eine weiße Karte, beklebt mit kleinen Stoffdreiecken aus der Restekiste, bestempelt und die Stoffdreiecke noch festgenäht. Kind glücklich, Mama auch :)

Und weils so schön war, noch einen Prototyp für ein neues Shopbanner...